FAQ – Häufig gestellte Fragen

Ein paar der wichtigsten Fragen haben wir hier beantwortet. Sollten Sie weitere Fragen haben können Sie uns gerne kontaktieren

Ihre Vorteile

Was unterscheidet uns von anderen Herstellern?

  • Unsere Hochseilgärten sind freistehende Gerüste in wartungsarmer Stahlbauweise.
  • Besucher können Ihren Weg durch den Hochseilgarten selbst wählen, da es keinen festgelegten Parcours gibt.
  • Wir arbeiten nicht mit Seilabspannungen, weshalb unsere Anlagen platzsparend sind. 
  • Alle unsere Hochseilgärten werden durch thematisierte Kletterstationen individuell gestaltet.  
  • Wir bieten eine umfangreiche Auswahl an Anbauteilen, wie zum Beispiel die Eventplattform, Riesenschaukel, Röhrenrutsche oder Überdachung. 

Sicherungssystem

Wie sind Besucher beim Klettern gesichert?
In den regulären Kletterebenen sind die Besucher über das CLiC-iT-System mit zwei kommunizierenden Karabinern gesichert. Ist ein Karabiner geöffnet, bleibt der andere verschlossen und verhindert, dass sich Besucher komplett aushängen können.

Kinderfreundlich

Ist der Hochseilgarten auch für Kleinkinder geeignet?
In unseren Anlagen kommen auch kleine Kinder ab drei Jahren auf Ihre Kosten. Durch den Einbau eines speziell auf kleine Kinder ausgelegten Kinderparcours kann die ganze Familie am Kletterspaß teilhaben. Der Parcours wird auf einer Höhe von 60 – 100 cm über dem Boden montiert, sodass Eltern Ihre Kinder gut begleiten können.

Erweiterungsmöglichkeiten

Kann ich meinen KristallTurm® Hochseilpark später erweitern?
Ja, dank des Baukastensystems können wir zusätzliche Masten hinzufügen und damit weitere Kletterstationen ergänzen. Außerdem bieten wir eine große Auswahl an zusätzlichen Attraktionen wie beispielsweise die Riesenschaukel oder die Röhrenrutsche, die als Anbauten jederzeit nachgerüstet werden können.

Können Stationen beliebig ausgetauscht oder erneuert werden?
Durch unsere standardisierte Systembauweise ist ein unkomplizierter Austausch von Kletterelementen jederzeit möglich. Somit können auf einfache Art und Weise immer wieder neue Herausforderungen geschaffen werden. Diese machen unsere Anlagen, auch bei regelmäßigen Besuchen, attraktiv.

Barrierefreie Elemente

Ist ein KristallTurm® Hochseilgarten barrierefrei?
 In der Regel sind unsere Anlagen nicht barrierefrei, denn in Seilgärten werden bewusst Hindernisse und Barrieren errichtet, um an Problem-Löse-Strategien arbeiten zu können. Dennoch können Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen, unter professioneller Betreuung, am regulären Seilgarten-Erlebnis teilhaben. Auch Menschen mit Behinderungen wollen gefordert werden!

Auf Anfrage können wir zudem spezielle rollstuhlgerechte Parcours im Niedrigseil- und Hochseilbereich in unsere Anlagen einbinden. Auch die Anpassung einiger Elemente an sehbehinderte und blinde Besucher ist möglich.

Planung, Produktion, Montage, Schulung - wir bieten alles aus einer Hand 

Wie lange dauert der Aufbau eines KristallTurm® Hochseilgartens?
Die Montagezeit ist immer abhängig von der Turmgröße und den weiteren Anbauteilen. Daher kann die Zeit zwischen zwei und fünf Wochen variieren. Hinzu kommt die Produktionszeit von mindestens drei Monaten.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten

Kann die Plattform auch separat genutzt werden?
Ja. Event- und Aussichtsplattformen können auch von Gästen ohne Persönliche Schutzausrüstung (PSA) betreten werden. Sie eignen sich daher für außergewöhnliche Veranstaltungen.